Jonah Shayne Das Abenteuerbuch wie kein anderes
 Jonah Shayne Das Abenteuerbuch  wie kein anderes

Interview mit dem Autor DENNIS BRENDAN

Der Autor

DENNIS BRENDAN

beantwortet Fragen

                

 

Hatten Sie einen konkreten Anlass, das Buch zu schreiben?

 

Im Jahr 1995 lernte ich die größte Liebe meines Lebens kennen. Unser Wunsch war ein Beweis unserer Liebe. Einen Tag vor Weihnachten 1996 kam unser Sohn Jonah auf die Welt. Nur wenig später musste meine Geliebte mit unserem Sohn aufgrund beruflicher Gründe ins Ausland. Wir trennten uns im absoluten Einvernehmen und in jeder Hinsicht im Guten. Aber zwischen uns lagen tausende Kilometer. Erst nach langen neun Jahren, im August 2008, kam es zu einem unerwarteten Wiedersehen. Jonah war bereits 12 Jahre alt. Ich war fasziniert von seinem hübschen Aussehen und seiner Intelligenz. Die gemeinsamen Ferientage im August 2008 veränderten mein Leben. Jonah hatte faszinierende Ideen und eroberte in diesen Urlaubstagen durch seinen Charme und sein erfrischendes Wesen die Herzen vieler Menschen. Jonah bat mich mehrfach, eine abenteuerliche Geschichte zu schreiben, in der er die Hauptrolle spielt. Ich hatte dies meinem Jungen ganz fest versprochen. Beim Abschied sagte er: „Dad, vergiß das nie in Deinem Leben: Das Glück beginnt mit einem Lächeln. So ist das eben“. Die Worte von Jonah, seine Lebenseinstellung, sein großartiges Verhältnis zu seiner Mutter, sein faires Verhalten gleichaltrigen und anderen Menschen gegenüber, seine gigantischen, konstruktiven Ideen und seine unvorstellbare Sehnsucht nach seinem am anderen Ende der Welt lebenden Vater waren die Hintergründe der Produktion meines Buches „JONAH – Die größten Abenteuer aller Zeiten – Teil 1“.

 

Gibt es eine Botschaft des Werkes?

 

Ja. Ich erkannte bereits im letzten Vierteljahr 2008 und in den folgenden zweieinhalb Jahren, dass die heutige Jugend auf der Suche nach einem wirklich neuen Helden, einem anderen Vorbild ist. Ich schrieb einzelne Kapitel, suchte jugendliche Protagonisten im Alter von 12 – 14 Jahren und veranstaltete Autorenlesungen mit den Jungs und Mädchen. Jeder las seine ihm zugeschriebene Rolle vor. Die Reaktionen waren hervorragend. Autorenlesungen mit jugendlichen Protagonisten waren und sind eine Marktlücke. Ich recherchierte viel und bekam sehr viele Ideen und Anregungen von der Jugend, aber auch von erfahrenen und älteren Menschen. Für mich war zunächst etwas unverständlich, warum sich vor allem Jugendliche einen ganz anderen Hero als Harry Potter, Spiderman, Superman oder Batman wünschen. Ein  völlig anderer und neuer Typ sollte es sein. Der neue Held sollte etwas Konstruktiveres können, als zaubern und er muss völlig andere Fähigkeiten besitzen als Spiderman und Kollegen. Für mich war es äußerst interessant zu hören, dass die Jugend von heute durchaus an politischen und volkswirtschaftlichen Zusammenhängen interessiert ist. Solche Themen müssen aber leicht verständlich, lustig, persifliert und spannend dargeboten werden. Es waren viele junge Menschen, die mir sagten, es sollte eine Geschichte sein, in der Realität mit Fantasy und Sience-Fiction verbunden ist. Und so wurde im Laufe der Zeit der „Neue“ geboren. Sein Name: Jonah Shayne mit seinem Spitznamen „Jonah Moviestar“. Die Idee war, Wirklichkeit und Fantasy so geschickt miteinander zu verketten, dass der Leser die Grenzen zwischen Fiktionen und Realität nur schwer erkennt.

  

Gab es weitere Hintergründe, die Sie motiviert haben, dieses Buch zu schreiben?

 

Ja. Mit Kinder- und Jugendbüchern Brücken zu bauen zwischen Menschen aller Altersgruppen, Ländern und Kulturen und hierbei den Computer als verbindendes Glied einzusetzen, war eine meiner Grundideen. Kinder- und Jugendbücher sind ein unverzichtbarer Teil des kulturellen Lebens in einer Gesellschaft. In Zeiten, in denen öffentliche Mittel für Jugend- und Kulturförderung knapper geworden sind, braucht die Kinder- und Jugendliteratur logischerweise Freunde und insbesondere Förderer. Jugendbücher zählen nach wie vor zu den besten Erziehungsmitteln und sind essentielle Bausteine der kulturellen Bildung. Im Juli 2010 wandte ich mich an die Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela Merkel mit der Bitte um ihre Meinung. Aus der schriftlichen Antwort vom 30.07.2010 zitiere ich:

 

„Lesen ist eine wichtige, wenn nicht die wichtigste Kulturtechnik. Lesen weckt Phantasie und Neugierde, es erschließt die Kompetenz für andere Kulturtechniken. Damit ist Lesen Voraussetzung, um in Schule, Ausbildung, Beruf und Alltag erfolgreich sein zu können. Leider geht die Begeisterung für das Lesen gerade bei jungen Menschen angesichts der Verbreitung elektronischer Medien zurück. Um so mehr ist es zu begrüßen, wenn Kinder und Jugendliche Begeisterung für das Lesen entwickeln und versuchen, andere damit anzustecken. Ihrem Sohn (Jonah) deshalb herzlichen Glückwunsch zu seiner Initiative“.

 

Selbstverständlich kann Ihnen das o.a. Schreiben von Frau Dr. Angela Merkel im Original vorgelegt werden.

 

Ich möchte die Argumente und meine eigenen Erfahrungen auf diesen Nenner bringen:

 

Die Jugend von heute sehnt sich nach einem Buch, das nicht nur sehr spannend und problemlos zu lesen ist, sondern einen neuen Hero und/oder Vorbildtypen darstellt, der den Erwartungen und Vorstellungen der Leserschaft entspricht. Jonah zeigt auf, wie man im Team Probleme löst, wie man im Team für Ideale, Frieden, Glück und Freiheit kämpft, ohne hierfür Waffen oder rechtswidrige Mittel einzusetzen.

Mein Buch passt perfekt in die jetzige Zeit, eine Zeit, in der sich alle Menschen nach Frieden, Glück, Freiheit, einem Ende der Terroranschläge, nach klaren nachvollziehbaren politischen wie volkswirtschaftlichen Entscheidungen und nach einer Beendigung der Umweltverschmutzung inklusive der Abschaltung von Atomkraftwerken sehnen.

Die bisherigen Erkenntnisse aus bereits durchgeführten Autorenlesungen haben bestätigt, dass sich sogar Menschen jeder Altersgruppe von dem Protagonisten Jonah und seinen Aussagen angesprochen fühlen und von der aussagekräftigen Handlung in jeder Hinsicht begeistert sind. Als positiv wird die Tatsache angesehen, dass es Jonah-Fortsetzungsromane (bis Teil 5) geben wird. Ich habe das Buch „JONAH – Die größten Abenteuer aller Zeiten“ nicht im Rahmen einer „schriftstellerischen Laune“ geschrieben, sondern ich hatte umfangreichste Recherchen vorgenommen, eine konstruktive Marktanalyse aufgrund meiner Kenntnisse als Foto-Journalist durchgeführt, viele Gespräche mit Menschen aller Altersgruppen geführt, Lesungen mit den Protagonisten vorgenommen und insbesondere junge Menschen gefragt, wie sie sich die Handlung in einem modernen, spannenden Abenteuerbuch vorstellen und welche Wünsche sie an den Protagonisten haben. Die jungen Menschen meinten, es sollte ein Buch sein, was noch nie da war. Etwas ganz Anderes, etwas Neues eben. Ich habe in meinem Roman sogar die heutige Sprache und Ausdrucksform der Jugend mit einfließen lassen. Die Jugend wünscht sich ein Buch, mit dessen Inhalt sie wirklich etwas anfangen können. Sie wünschen sich einen Protagonisten bzw. Darsteller, mit denen sich junge Menschen identifizieren und die ihnen als wirkliche und faire Vorbilder dienen können.

 

Haben Sie bereits Erfahrung darin, literarische Lesungen abzuhalten?

 

Ja. Ich beherrsche die Rhetorik perfekt und lese so vor, dass die Zuhörer gespannt der Handlung folgen. Bisher von mir durchgeführte Lesungen erbrachten hervorragende Ergebnisse. Ich habe eine markante und einprägsame Stimme und kann mitreißend Texte vortragen, da ich sogar den Protagonisten eigene Stimme verleihe.

Beim Freien Autoren Verbund kann man übrigens kostenlos Hörproben-CDs anfordern. Hier ist meine Stimme zu hören. Auch das Hörbuch wurde von mir gesprochen.

 

 

Autor dieses Interviews: Shane J. Pearson

Journalist

 

 

Bestellservice:

 

Büro: 

08388 - 870 990 7

Mobil  0152 - 286 288 71

 

fav-report@gmx.de

 

Das JONAH-Abenteuerbuch jetzt beim fav kaufen.

449 Seiten Action, Science-Fiction und Fantasy.

Spannung ohne Ende.

Softcover Euro 18,70.

Sofort lieferbar frei Haus

 

Alle Infos auf dieser Webseite.

Seite 9 = "Warenkorb" klicken.

Softcover-Ausgabe-neutral 

mit Science-Fiction- und Fantasy-Bilder im Innenteil

446 Seiten

ISBN  978-3-86461-002-8

EUR 18,70

ISBN 978-3-86461-001-1

EUR  18,70

Buchrückseite

Druckversion Druckversion | Sitemap
© by fav, DENNIS BRENDAN and SHANE J.PEARSON